Manche jubeln schon über den Klassenerhalt, andere kämpfen noch

Die Herren 40 I in der Oberliga als höchstklassiges Team des TC Kirrweiler haben am Wochenende einen wichtigen Sieg gefeiert: Das 6:3 gegen den TC Mutterstadt bedeutet zumindest den vorzeitigen Klassenerhalt. Für die anderen Mannschaften des TCK war es ein schwieriger Spieltag. Die >b>Herren 30, in der Verbandsliga ebenfalls eines erfolgreichsten rheinland-pfälzischen Teams, erlebten dabei ein Wechselbad der Gefühle. Sie verloren zwar zu Hause mit 0:9 gegen den TC Oberwerth Koblenz, einen der Meisterschaftsfavoriten, dürfen sich aber ebenfalls über den Klassenerhalt freuen – begünstigt vom Rückzug und Zwangsabstieg weiterer Teams. Besonderes Lob gebührt dabei Björn Henkel, Vorstandsmitglied und seit Jahren Spieler des Vereins mit der höchsten Leistungsklasse: Er hatte schon am Samstag zwei Partien für die Herren 40 I absolviert und war dann am Sonntag im Einzel auf der Spitzenposition am nächsten dran im Kampf um den Kirrweilerer Ehrenpunkt: 6:4, 4:6, 8:10 lautete am Ende die hauchdünne Niederlage.

Anspruchsvoll werden die noch ausstehenden Spiele für die Damenmannschaft des TCK. Sie musste am Sonntag eine unglückliche 4:5-Niederlage gegen Neuburg einstecken. Um den Klassenerhalt zu schaffen, braucht sie noch Siege. Der 2:4-Rückstand nach den sechs Einzeln (Siege: Nicole Brieskorn, Monique Meckel) erwies sich als zu große Hypothek. Die TCK-Damen gewannen zwei von drei Doppeln (Brieskorn/Annika Schwarz, Sarah Schmidbauer/Sonja Konrad), aber es reichte am Ende nicht ganz. Auch die Damen 40 hatten Pech bei der 1:5-Niederlage im Auswärtsspiel gegen die Spielgemeinschaft Mörzheim/Weingarten, wo die in dieser Saison sehr zuverlässig punktende Angelika Platz den einzigen TCK-Sieg holte.

Ein 1:5 kassierte auch die sehr jung besetzte Herrenmannschaft des TCK: Sie schlug sich aber beim Tabellenführer Park TC Grünstadt mehr als tapfer. Spitzenspieler Tom Berg verlor sein Einzel ganz knapp im Champions Tie-Break und holte dann im Doppel zusammen mit seinem Bruder Peter den Ehrenpunkt für Kirrweiler. Hoffnungsvoller Nachwuchs wächst auch in den beiden U18-Teams des Vereins hervor. Sie spielten am Samstag beide 3:3, die Erste in der Pfalzliga, die Zweite in der C-Klasse. Für die Erste punkteten Tom Berg, Peter Berg und das Doppel Tom Berg/Federico Tocco, für die Zweite Tim Danner, Julian Hatt und das Doppel Jakob Planker/Hatt. Die Medenrunde geht jetzt in die Sommerpause, bevor im September die letzten Partien endgültig über Auf- und Abstieg entscheiden.

TC KIRRWEILER

Ein Klub für die ganze Familie

E-Mail:

Anschrift:

Im Unterried
67489 Kirrweiler

 

Rechtliches

Impressum

Datenschutzerklärung

Tage bis zum Raptors-Cup vom 14.07. bis 17.07.2022

Tag(e)

:

Stunde(n)

:

Minute(n)

:

Sekunde(n)